Josefstädter Straße 15 / Bernd Oppl / Raumflucht

ERÖFFNUNG: Mittwoch 10. Juli 2013
BEGINN: 19 Uhr
ADRESSE: Josefstädter Straße 15, 1080 Wien
(Haus der Frommen Helene) Eingang ist Lange Gasse 33, es ist beschildert.
AUSSTELLUNGSDAUER: 11. – 25. Juli. 2013

KÜNSTLER: Bernd Oppl
Bernd Oppl (1980, Innsbruck) zeigt Fotografien von Architekturen, die er mittels Montage analog bearbeitet wodurch sie eine zeichnerische Qualität erhalten. Sie sind während seiner Aufenthalte in Mexico City und Los Angeles entstanden. Seine Reise nach L.A. brachte ihn zu den Schauplätzen der amerikanischen Filmgeschichte – ein Medium dessen er sich in seiner Arbeit mehrfach bedient. Bernd Oppl baut kleine perfekte Modelle von leeren Räumen und Korridoren und filmt diese in einem weiteren Schritt. Die zuerst real wirkenden Räume werden vom Künstler bespielt und zu Schauplätzen surrealer Vorgänge. Ein kinetisches Objekt und Filme in kleinen Schaukästen führen den Betrachter an cinematographische Techniken heran. Der Titel „Raumflucht“ verrät ein wiederkehrendes Motiv in seinen Werken, welches bei dieser Ausstellung in Analogie mit den speziellen Gegebenheiten des Ausstellungsortes gerät.

no images were found

WEB: www.berndoppl.net
PORTFOLIO:Portfolio.pdf

WOHNUNG: Josefstädter Str. 15
Das denkmalgeschützte Vorstadt-Bürgerhaus in der Josefstädter Str. 15 / Lange Gasse 33 wurde als Haus „Zur goldenen Schale“ im Jahr 1806 errichtet, wobei der Kern des Gebäudes schon zu Beginn des 18. Jahrhunderts entstand. Im Erdgeschoss befindet sich das Gasthaus „Fromme Helene“, im ersten Obergeschoss und dem Dachgeschoss befinden sich helle und großzügige Maisonette-Wohnungen, die auch als Stadtbüro genutzt werden können.

no images were found

AUSSTELLUNGSEINDRÜCKE


Diese Ausstellung erfolgt in Kooperation mit Galerie Krinzinger, die den Künstler vertritt.
WEB: www.galerie-krinzinger.at